Im Folgenden werden Szenarien aufgeführt wie wir mit möglichen Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19 oder anderem umgehen können.
Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Szenarien an. Wir bitten Sie hierbei um Verständnis, nachdem wir für die ausgefallene EPW 2020 keinerlei Einnahmen aber hohe Kosten hatten.

  1. Sollte ein Lockdown das Abhalten der EPW unmöglich bzw. praktisch undurchführbar machen, behält die Erfurter Psychotherapiewoche eine Schutzgebühr von 35 € je angemeldetem(r) Teilnehmer(in) ein.
  2. Sollten Abstandsregeln bestehen und sich auf diese Weise die Anmeldezahlen pro Veranstaltung drastisch verringern, wird pro Veranstaltung ein Aufschlag von 50 % der Teilnahmegebühr erhoben. In diesem Fall haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit zur kostenfreien Stornierung. Gleichzeitig müssen gegebenenfalls die Veranstaltungen zahlenmäßig verkleinert werden. Dies orientiert sich am Anmeldezeitpunkt, wobei die früh angemeldeten Teilnehme bevorzugt sind. Hierüber würden Sie zu gegebener Zeit per E-Mail informiert werden.
  3. Sollte von der EPW als Voraussetzung für die Teilnahme ein Covid-19-Schnelltest festgelegt werden, ist dies verbindlich. Eine Teilnahme ist dann nur nach Durchführung eines solchen Tests möglich.
  4. Die EPW kann gegebenenfalls auf den Nachweis einer Impfung oder eines Antikörpertests als Voraussetzung für die Teilnahme bestehen.
  5. Die EPW behält sich die Möglichkeit vor, einzelne Veranstaltungen als Hybrid- Veranstaltungen durchzuführen, also in einer Mischung aus Präsenz- und Online-Modus.